Blank_

Für das Neue in Kirche. Für die Sehnsucht nach einer Kirche die passt. Zu dir und den Menschen in deinem Stadtteil, deinem Dorf, deiner Umgebung. Zu denen, die bisher in Kirche keine Heimat gefunden haben. Blank macht kirchliche Gründungen zum Thema. Lädt ein zu einer Reise: Innovativ gestalten, neue Wege ausprobieren und sich dabei in Kirche(n) neu beheimaten.


Das Workbook: Du startest analog. Mit deinen Erfahrungen. Deinen Fragen. Und dem Blank_ Workbook. Mit Stift und Papier machst du dich auf eine Reise. Für dich. Zum Nachsinnen. Spüren. Erleben. Deine Themen finden hier ihren Platz. Das Workbook ist so konzipiert, dass du für jedes Kapitel ein paar Tage Zeit brauchst. Um im Prozess zu bleiben, versuche nicht länger als 6 Wochen insgesamt unterwegs sein.

Wir empfehlen dir, dich im Laufe der Zeit über deine Erfahrungen auszutauschen. Vielleicht fällt dir schon zu Beginn jemand ein, mit dem du dich gemeinsam auf die Reise machen kannst. Wenn nicht, frage jemanden, ob du hin und wieder über deine Erfahrungen mit ihm oder ihr reden darfst.

Download: Das Workbook kann hier kostenlos heruntergeladen werden


Das Paper: Bevor du anfängst, geh in einen Schreibwarenladen deines Vertrauens. Ein schönes, etwas dickeres Papier und vielleicht ein besondere Stift können dich durch die Wochen begleiten.


Auf der Reise
Und Gott sprach es werde bunt: Ein Vortrag von Eva Jung.
Zwischen dem 3. und 4. Kapitel des Workbooks kannst du den Vortrag von Eva auf Youtube schauen.

Anleitung (v.a. für gemeinsame Blank_Reisen):

Darum geht’s: Gemeinsam auf eine Blank_Reise und der Sehnsucht nach dem Neuen in Kirche nachspüren. 

So könnte es gehen (oder ganz anders. Nutze das Material, so wie es gut für euch/dich ist): 

1. Schritt: Schicke allen Teilnehmer*innen ein schönes, leeres, etwas dickeres Blatt Papier mit einem guten Bleistift und einem Post-it mit der Frage: „Was hält dich ab anzufangen?“

2. Schritt: Sende ein paar Tage später das Workbook (digital) zu. Dieses ist so konzipiert, dass ihr für jedes Kapitel ein paar Tage Zeit braucht. Um im Prozess zu bleiben, solltet ihr aber nicht länger als 6 Wochen insgesamt unterwegs sein. Achtet darauf, dass jede*r im eigenen Tempo arbeiten kann.

3. Schritt: Tauscht euch regelmäßig über eure Erfahrungen aus. Hierzu eignen sich digitale und analoge Formate.

4. Schritt: Zwischen dem 3. Und 4. Kapitel verabredet euch zum gemeinsam Schauen des Vortrags von Eva Jung. Gott und Kreativität.
Sprecht im Anschluss über den Vortrag.
Dazu können euch die Fragen aus der Orientierung im Workbook helfen. 

5. Schritt: Beendet die Reise gemeinsam. Überlegt vorher, was für euch eine gute Form ist. Feiert. Vielleicht mit einem gemeinsamen Essen oder einem Musikfestival mit lokalen Künstler*innen. In diesem Abschluss könnt ihr euch auch nochmal austauschen über euren eigenen Blank_Moment: Was ist dir wichtig geworden? Was ist jetzt deine Sehnsucht in Kirche?

Wir wünschen euch eine spannende Reise!