Geschichte

Ausgehend von England ist in den letzten Jahren eine wachsende ökumenische Fresh X-Bewegung in Deutschland entstanden.

  • 2004

    Positionspapier „mission-shaped church“

    „Mission-shaped church“ (dt. Titel: Mission bringt Gemeinde in Form) wird veröffentlicht: Große Resonanz, prägt den Begriff „Fresh Expressions of Church“ (neue Ausdrucksformen von Kirche). Eine Fresh Expressions-Bewegung wird ins Leben gerufen, die die Verbreitung neuer Formen von Kirche fördert.

  • 2011

    März: Konferenz "Gemeinde 2.0 – Frische Formen für die Kirche von heute" in Filderstadt

    Veranstalter von "Gemeinde 2.0" waren das Evangelisches Jugendwerk in Württemberg (ejw), Netzwerk churchconvention, Vineyard-Gemeinschaften in Württemberg, Institut zur Erforschung von Evangelisation und Gemeindeentwicklung (IEEG), EKD-Zentrum Mission in der Region (ZMiR) und der Kirchenbezirk Bernhausen.

  • 2012

    Februar: Erster Runder Tisch

    Hinter dem ersten Runden Tisch steht der gemeinsame Entschluss, eine Initiative zur Förderung von „Neuen Ausdrucksformen von Kirche“ koordiniert anzugehen. Beim Runden Tisch trafen sich die Veranstalter von „Gemeinde 2.0“ sowie drei große Landeskirchen: die Evangelische Landeskirche in Württemberg, die Evangelische Landeskirche in Baden und die Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers, außerdem das Bistum Hildesheim, die Methodistische Kirche in Deutschland, die Arbeitsgemeinschaft Missionarische Dienste (AMD), der Gnadauer Gemeinschaftsverband und der CVJM Gesamtverband.

     

    Februar – Juli: Erster Fresh X – Kurs

    Der Pilotkurs in Filderstadt hatte den Titel „Basis-Training Gemeinde-Innovation“.

     

    September: Fresh X – Team in Stuttgart nimmt Koordination der Start-up-Phase des Netzwerks auf

    Das Team besteht aus einer Projektstelle und weiteren Personen mit Stellenanteilen.

     

    England: Rund 3000 „Fresh Expressions“ sind mittlerweile entstanden

  • 2013

    Januar: Konferenz "Neues wagen" in Erfurt

    "Neues wagen" wurde von dem Gnadauer Gemeinschaftsverband veranstaltet. 

     

    Januar: Fresh X – DVD

    Die erste DVD erscheint mit Praxisbeispielen.

     

    Januar: Überarbeitetes Fresh X-Kursmaterial

    Das Kursmaterial ist neu übersetzt, mit Rückmeldungen aus dem Pilotkurs versehen und im Fresh X-Design einsatzbereit.

     

    Februar: Kongress "Kirche²" in Hannover

    Veranstalter des Kongresses "Kirche²" waren die Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers und das Bistum Hildesheim.

     

    Februar: Kickoff der deutschen Fresh X-Website

     

    März: Zweiter Runder Tisch

    Eine Steuerungsgruppe nimmt die Arbeit im Netzwerk auf und befasst sich mit der Verbreitung der Idee. Fresh X wird für verschiedene Ebenen durchdacht (national, regional, lokal).

     

    Weitere Fresh X-Kurse

    Weitere Kurse finden in Tübingen, Reichenbach, Südbaden, Merklingen und Hannover statt.

  • 2014

    Anfang des Jahres: Kontextualisiertes Kursmaterial

    Eine in weiten Teilen für den deutschen Kontext inhaltlich überarbeitete Version des Fresh X-Kurses liegt vor.

     

    Februar: Dritter Runder Tisch

    Neue Netzwerk-Partner kommen hinzu. Das inhaltliches Profil, Verbindlichkeiten und die Steuerung des Netzwerks werden besprochen.

  • 2015

    Februar: Vierter Runder Tisch

    Eine „Spurgruppe Fresh X nach 2017“ wird ins Leben gerufen, um eine mittelfristig tragfähige Plattform für die deutsche Fresh X-Bewegung auf nationaler Ebene zu entwickeln.

     

    Herbst: Fresh X - Studienprogramm

    An der Universität Greifswald wird ein Fresh X-Modul für Studierende angeboten. Auch andere theologische Ausbildungsstätten befassen sich mit Fresh X.

  • 2016

    Januar: Fresh X - DVD 2

    Die Fresh X – DVD 2 erscheint mit weiteren Praxisbeispielen.

     

    Februar: Fünfter Runder Tisch

     

    Februar: Willow Creek Kongress

    Prominent plaziert: Fresh X-Seminartag vor dem Willow Creek Leitungskongress in Hannover.

  • 2017

    Februar: Gründung des Vereins „Fresh X – Netzwerk e.V.“

    Die Gründung findet beim sechsten Runden Tisch statt.

  • 2018

    Februar: Mitgliederversammlung

     

    April: Relaunch der neu konzipierten Website

Ansprechpartnerin